Home

 

Die Bestattung eines Menschen ist eine einmalige, unwiederholbare Handlung. Deshalb erfordert ein Abschied in Würde ein intensives und offenes Gespräch mit allen Beteiligten.

Diese gedankliche Auseinandersetzung ist wichtig, da es für das Ritual der Bestattung vielfältige Möglichkeiten und persönliche gestalterische Spielräume gibt.

Wir leben in einer Kultur des Wandels. Dieser stetige Wandel zeigt auch Wirkung auf die Bestattungs- und Trauerkultur.

So einmalig und unverwechselbar der Lebensweg ist, so individuell und persönlich können die letzten Dinge gestaltet sein.

Maßstab für nachvollziehbare, erinnernswerte Abschiedsriten sind die Wünsche und Bedürfnisse der Personen, die dem verstorbenen Menschen nahe stehen. Der Realisierung und Moderation dieser Wünsche gilt unsere besondere Aufmerksamkeit.